Meine Ausbildungshighlights bei VIEROL

Seit dem 01.08.2016 mache ich bei VIEROL eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik. Von Tag eins an war ich immer hoch motiviert ein Teil des Teams zu sein und meinen Kollegen mein Können unter zu Beweis stellen. Bisher habe ich in jeder Abteilung viel Freude an meinen Aufgaben gehabt. Natürlich gibt es auch mal Tage, an denen man lieber im Bett bleiben möchte, aber, wenn man in seiner Abteilung ist, verfliegt die Lustlosigkeit wieder.

Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
Als Auszubildender, wie auch als neuer ausgelernter Kollege, wird man freundlich in jeder Abteilung empfangen. Jeder hat die Chance eine individuelle Aufgabe übernehmen zu dürfen. Dies geschieht aber auch nur, wenn der jeweilige Fachkoordinator ein gutes Vertrauen zu einem hat. Als ich im Wareneingang eingeteilt war, durfte ich hauptsächlich das Tagesgeschäft annehmen und bearbeiten. Kurz bevor ich in die Kommissionierung kam, habe ich den Auszubildenden in den Lehrjahren unter mir beigebracht dies zu bearbeiten.

Jeder im Team wird gleich berechtigt
In der Kommissionierung habe ich gelernt, dass man als Team deutlich bessere Arbeitsergebnisse in einer geringeren Zeit erzielen kann. Auch als Auszubildender wird man bei VIEROL sehr gut ins Team integriert und man hat ein Mitspracherecht, auch gegenüber ausgelernten Kollegen, falls mal etwas schiefläuft. Durch einen privaten Unfall fiel ich leider 6 Monate meiner Lehrzeit aus. Als ich im Rahmen des Hamburger Modells wieder langsam in die praktischen Abläufe eingearbeitet wurde, wurde mir bewusst, dass Auszubildende genau wie ausgelernte Kollegen behandelt werden und keine Unterschiede gemacht werden.

Mein Gabelstaplerschein
Meine Ausbildung habe ich mit 16 Jahren begonnen und durfte somit bis zum 18. Lebensjahr keinen Gabelstapler fahren. Im dritten Lehrjahr durfte ich an einer externen Schulung für den Staplerschein teilnehmen. Dort musste ich eine schriftliche und eine praktische Prüfung ablegen. Mit der bestandenen Prüfung und mit dem Schein in der Hand durfte ich aber noch nicht im Lager fahren. Ich musste erst eine Einweisung von meinem Lagerleiter durchlaufen. Erst danach durfte ich den Gabelstapler im Lager fahren. Abschließend kann ich sagen, dass ich jedem die Ausbildung bei VIEROL empfehlen kann, der eine bodenständige Firma sucht, in der man so als Person anerkannt wird, wie man ist.

Michel
Fachkraft für Lagerlogistik