Beurteilungsgespräche während der Ausbildung

Inhalt und Ablauf
Damit sich ein Auszubildender stätig weiterentwickeln kann, benötigt es neben der eigenen Selbsteinschätzung, auch Rückmeldungen aus der Abteilung oder dem Vorgesetzten. Bei uns bekommt jeder Azubi spätestens nach dem ersten Abteilungswechsel sein erstes richtiges Feedbackgespräch. In einem Beurteilungsgespräch bekommt der zu bewertende Auszubildende über einen Feedbackbogen seine Leistungen visuell dargestellt und erläutert. In einem offenen Dialog kann sich über die erbrachten Leistungen und Aufgaben in der Abteilung ausgetauscht und auf Verbesserungen hingewiesen werden. Diese Gespräche finden bei uns nach dem Wechsel in eine neue Abteilung und jedes halbe Jahr statt.

Ist das sinnvoll?
Es gibt viele Gründe warum ein solches Gespräch für den jeweiligen Azubi, als auch für den Vorgesetzten, sinnvoll ist. Nicht immer schätzt man sein Selbstbild komplett richtig ein. Durch die Rückmeldung kann die eigene Fähigkeit noch besser entwickelt bzw. weiterentwickelt werden. In diesen Fällen werden auch kleine Fehler, die sich im Laufe der Zeit immer wieder einschleichen können, langfristig vermieden. Das Potenzial kann voll ausgeschöpft werden und die zu erbringenden Leistungen verbessern sich automatisch.

Durch die Erfahrung der Mitarbeiter bzw. Ausbilder in unserem Hause besteht keine Gefahr von unsachlicher Kritik. Deswegen lässt sich sagen: Wer ein offenes Ohr für konstruktive Kritik hat, kann auch das Beste aus sich rausholen.

Jakob
Kaufmann im Großhandel (ausgelernt 2019)