Der Gabelstaplerschein

In diesem Monat haben wir Azubis im Logistikzentrum aus dem 1. Lehrjahr an einem Lehrgang zum Führen von Flurförderfahrzeugen teilgenommen und unseren sogenannten Staplerschein bestanden.

Wo wird der Gapelstablerschein gemacht?

Den Staplerschein machen wir über eine extern beauftragte Firma in Bockhorn.

Wie lange dauert die Prüfung?

Insgesamt verbrachten wir einen Samstag mit dem Kurs und der jeweils anschließenden Prüfungen. In der ersten Tageshälfte fand der theoretische Teil statt, der mit einem Fragebogen beendet wurde. Im Anschluss fand der praktische Teil mit Fahrübungen statt (z.B. Bremsen und Lenken oder Fahren durch einen Parcours). Durch mehrere Pausen zwischendurch und einem gemeinsamen Frühstück fiel es mir nicht schwer, die nötigen Informationen für beide Prüfungsteile in der Zeitdauer zu lernen.

Kann ich für den praktischen Teil lernen?

Ich persönlich hatte zunächst Schwierigkeiten mit der Lenkung eines Gabelstaplers, darum habe ich im Lager mit einem erfahrenen Kollegen geübt.

Wie nötig ist ein Gabelstapler im Lager?

Ein Gabelstapler wird immer dann gebraucht, wenn man im Lager längere Fußwege zur Ware hat oder diese Waren sich in Höhen befinden, die nicht mit einem Hubwagen zu erreichen sind. Da dies in den meisten Lagern der Fall ist, würde ich jedem Auszubildenden im Lager empfehlen, einen Gabelstaplerschein zu machen.

 

Rostam
Einstiegsqualifizierung Lagerlogistik